Sie befinden sich hier: Vereine & Unternehmen
26.05.2024

Veranstaltungen

Mai - 2024
So Mo Di Mi Do Fr Sa
  01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
27 28 29 30 31  
Ostwig: Alte Post
Ostwig - unser Dorf mit Zukunft
Ostwig trifft
Ostwig - unser Dorf mit Zukunft
< Vorheriger Artikel
Dienstag, 21.03.2023 13:21 Alter: 1 Jahre
Kategorie: Aktuelles

Generalversammlung der St.-Antonius-Schützenbruderschaft Ostwig


Wahlen standen im Mittelpunkt der diesjährigen Generalversammlung.  Hauptmann, Hallenausschuss und der gesamte Festvorstand wurden neu gewählt.

76 Mitglieder begrüßte der 1. Brudermeister Paul Schmidt  im Kleinen Saal der Schützenhalle.

Nach der Totenehrung gaben Schriftführer Paul Theo Sommer, Christian Klamandt für die Schießsportabteilung und der neu gewählte Jungschützenvertreter Justus Rose einen Überblick über die vielfältigen Aktivitäten des Vereins. Einen umfassenden Kassenbericht erstattete  Geschäftsführer Dirk Brauns. Er berichtete sehr anschaulich  über die gesunden Finanzen der Bruderschaft.

Neuer Hauptmann ist der bisherige Zugführer des Zuges I Christian Klamandt. Er wurde einstimmig zum Nachfolger von Klaus Odenthal gewählt. Zu seinem Adjutanten bestimmte Klamandt Jörg Valentin. Dann schlug er der Versammlung vor, Klaus Odenthal wegen seiner großen Verdienste um die Bruderschaft zum Ehrenmajor zu ernennen. Diesem Antrag stimmte die Versammlung einstimmig zu. Odenthal, mittlerweile 38 Jahre im Vorstand aktiv, kündigte an, die Bruderschaft auch zukünftig tatkräftig zu unterstützen. Diese Ankündigung und die Ernennung zum Ehrenmajor quittierten die Schützenbrüder mit stehendem Applaus.

Die offizielle Amtsübergabe erfolgt bei der Proklamation am Schützenfest-Montag.

Der Festvorstand hat in den nächsten drei Jahren folgende Besetzung:  Hauptzugführer Jürgen Beule und André Kollek,   Zugführer Marius Funke und Felix Odenthal,  Fähnriche Philipp Ruhnau und Patrick Oestreich  mit den  Fahnenoffizieren  Sebastian Spieß und Philipp Sturm bzw. Denis Schmitte und Frederic Adam. Die Seniorenfahne besetzen  Ralf Hömberg, Gerhard Valentin und Karl-Josef Borggrebe.

Im Hallenausschuss wurden Michael Odenthal als Vorsitzender, Reinhard Braukmann als sein Vertreter sowie Frank Bültmann, Michael Busch , Rüdiger Liese, Stefan Lira, Andreas Mönig, Hans-Jürgen Müller, Udo Peetz und Klaus Rose  in ihren Ämtern bestätigt.  Neu in den Hallenausschuss gewählt wurden auf Vorschlag des Ausschussvorsitzenden Steven Stratmann und Ralf Hömberg.

 Beim Ausblick auf das diesjährige Schützenfest wies Klaus Odenthal darauf hin, dass wegen des 150-jährigen Vereinsjubiläums das Schützenfest 4 Tage dauert und  bereits am Freitagnachmittag mit dem Kaiserschießen beginnt. Am Sonntag findet der große Jubiläumsfestzug mit zahlreichen Gästen statt.  Wegen des deutlich längeren Festzuges bemüht sich die zuständige Arbeitsgruppe um die Verpflichtung von insgesamt 6 Musikkapellen/Spielmannszügen, was sich wegen der vollen Terminkalender der regionalen Musikkapellen als nicht ganz einfach herausgestellt hat.

Neben dem Jubiläumsschützenfest vom 2.-5. Juni stehen weitere Veranstaltungen auf dem Terminkalender der Antoniusschützen. Es geht  los mit dem Aufbau des Osterfeuers mit anschließender Party am Sportplatz am 9. April. Am 30. April wird zum Jubiläumsfestakt mit anschließendem Tanz in den Mai eingeladen. Einen  Schnadegang rund um Ostwig organisieren die Schützen am 19. August. Am 28. Oktober feiern die Jungschützen ihre Party im großen Saal der Schützenhalle. Am 3. Dezember werden die Senioren  zum Tag des älteren Bürgers eingeladen.. Den Jahresabschluss bildet im Dezember das Jubiläums-Preisschießen, welches die Schießsportabteilung organisiert.

Beim Tagesordnungspunkt Renovierungen, bauliche Maßnahmen erinnerte Michael Odenthal an die umfangreiche Renovierung der Damentoilette Die Arbeiten waren rechtzeitig vor dem letztjährigen Schützenfest beendet worden. Insgesamt 33000 € hat die Maßnahme gekostet. Zufrieden war der Hallenausschussvorsitzende mit der Beteiligung an den jährlichen Verschönerungs- und Reinigungsarbeiten und bedankte sich bei allen Helfern sehr herzlich.